Martinique - St.Barth - Grenadines - Palm Island - Bequia - Martinique 2003

tp.JPG (80127 Byte)
Törnplan
wp.JPG (95316 Byte)
Wachplan
48wache.JPG (139409 Byte)
4-8 Wache
812wache.JPG (136913 Byte)
8-12 Wache
Nachdem die Crew des vorangegangenen Törns von Bord ging und ich als einer der wenigen übriggebliebenen von der Kochskammer in die Toppsikammer umgezogen war, warteten Käpt'n Klaus, Steuermann Manfred, Matrose Carsten, Manuela und ich auf die neuen Crewmitglieder die wegen einem Streik am Flughafen in Paris alle erst einen Tag zu spät eintrudelten. Nach der obligatorischen Begrüssung durch den Käpt'n traf man sich noch kurz wachweise bevor viele noch einen Stadtbummel unternahmen. Der nächste Tag begann mit den Sicherheitseinweisungen durch die Toppsmatrosen. Nachdem alle ins Rigg eingewiesen waren und der Proviant verstaut war, hieß es nachmittags Leinen los.      
04wache.jpg (114616 Byte)
0-4 Wache
koeche.JPG (43909 Byte)
Smutje Jan &
Smut Heribert
andieinweisung.JPG (149970 Byte)
Toppsi Andi macht Einweisung
kartoffelschaelen.JPG (113644 Byte)
0-4 Wache beim Kartoffelschälen
spleissen.JPG (138598 Byte)
Beim Spleissen
Die nächsten zwei Tage vertrieben wir uns die Zeit mit einer Brandschutzübung, Mann über Bord-Manöver und einer Fotosafari, damit die Trainees die Alex vom Beiboot aus fotografieren konnten. Vorbei an Domenica, Guadeloupe und Antigua ankerten wir dann vor Gustavia auf der Insel St.Barthelemy. Mit dem Beiboot wurde alsbald ein Shuttleservice eingerichtet, um allen einen Landgang in dem kleinen Städtchen zu ermöglichen. Gustavia schien das Sylt der Karibik zu sein. In den Strassen wechselten sich die Juwelierläden mit Gucci, Hermes und sonstigen Nobelschuppen ab, die für die Eigner der dicken Motoryachten einiges sündhaftteures Zeug bereithielten.
sonnenbaden1.JPG (145541 Byte)
Stehende Wache!!
peterknoten.JPG (122589 Byte)
Stm Peter zeigt Knoten
hamstertasche1.JPG (123099 Byte)
In der Hamstertasche
berndkartoffel.JPG (106295 Byte)
Chief Bernd behütet die Kartoffeln
Am Abend des nächsten Tages hievten wir den Anker und steckten einen Kurs in Richtung Grenadines, ganz im Süden der Westindischen Inseln. Nach zwei Nächten ankerten wir vor der Insel Cirriacou, wo wir am breiten Sandstrand einen Badetag einlegten. 
Die nächste Nacht führte uns nach St.George auf Grenada, wo die Meisten einen Bummel durch die im Kolonialstil geprägte Stadt unternahmen.
cirriacou.JPG (84382 Byte)
Insel Cirriacou
rcalex.JPG (74267 Byte)
Royal Clipper & Alex vor Grenada
stgeorge1.JPG (93298 Byte)
St.George / Grenada
klaussergiymanfred.jpg (73697 Byte)
Klaus und Manfred mit 
Kpt.Sergeij von Royal Clipper
Auch hier gingen wir wieder abends ankerauf und segelten über Nacht nach Union Island, wo wir am nächsten Tag auf der vorgelagerten Insel Palm Island wieder einen Badetag einlegten. Palm Island ist eine Privatinsel mit traumhaftem weißen Sandstrand, Palmen und einer schönen Cocktailbar, wo wir das karibische Flair sehr genossen haben.  
stgeorge3.JPG (100375 Byte)
St.George
mickymanukl.jpg (63334 Byte)
Micky & Manu
shuttleservice.JPG (117051 Byte)
Shuttle-Service
palmisland2.JPG (107584 Byte)
Palm Island
maschinesen.JPG (111457 Byte)
Christian, Bernd & Hermann
Während der darauffolgenden Nacht erreichten wir die Insel Bequia, wo wir vor Port Elizabeth den Anker warfen. Den Tag nutzte die Crew für Inselwanderungen und Radtouren oder man traf sich an einer der vielen Bars.
pelizabeth1.JPG (129318 Byte)
Port Elizabeth / Bequia
pelizabeth2.JPG (110497 Byte)
Port Elizabeth / Bequia
klauspetermanfred.JPG (84307 Byte)
Kpt Klaus, Stm Peter 
und Stm Manfred
singen.JPG (117343 Byte)
Gemeinsame Singstunde
Abends segelten wir dann weiter zurück nach Martinique um am nächsten Tag in einer schönen Bucht unser Captains-Dinner zu feiern.
Nach einer durchzechten Nacht machten wir morgens Reinschiff und packten die Segel um nachmittags in unserem Ausgangshafen Fort de France auf Martinique an der Pier festzumachen. Den letzten Abend feierten viele von uns noch gemeinsam in der Bar Coco Loco bevor es am nächsten Tag zurück ins kalte Deutschland ging. 
toppsis.JPG (107718 Byte)
3 Toppsis + Käpt'n 
cdmenue.JPG (27356 Byte)
Menükarte
klausbernd.JPG (135518 Byte)
Klaus & Bernd
cd1.JPG (131372 Byte)
Captains-Dinner
cd2.JPG (118150 Byte)
Captains-Dinner
Besondere Grüße an: Manuela, Carsten, Sandra, Till, Andreas, Klaus und Manfred
 
Infos für die weiteren Karibiktörns:
Wetter: Luft 27 Grad, Wasser 27 Grad, täglich Regen (warm, meistens 10 Minuten lang, aber heftig)
Handykontakt: Martinique, St.Barth, Domenica
Kein Handykontakt: St.Lucia, Grenada, Carricou, Bequia
Im Törngebiet werdet ihr auf folgende Windjammer treffen: Stad Amsterdam, Royal Clipper, Tenacious, Sea Cloud II, Club Med2
Tip für Crewchange-Festivitäten in Fort de France: Coco Loco ist eine nette Bar mit Restaurant, Livemusik und Cocktails. Ihr müßt aus dem Hafen raus und links halten in Richtung Kirche. Gegenüber vom McDonalds ist dann das Coco Loco.